Liste sortieren: Datum  Ort  Titel 

Rachmaninow | Tschaikowsky

Uraufführung 11.11.2017, Ballett Dortmund

Musik: Sergej Rachmaninow und Peter I. Tschaikowsky, Musikalische Leitung: Gabriel Feltz, Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreographie: Xin Peng Wang; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier; Bühnenbild: Frank Fellmann; Kostüme: Bernd Skodzig; Lichtdesign: Bonnie Beecher

Premiere: 11. November 2017, Ballett Dortmund

FAUST II - ERLÖSUNG!

Uraufführung: 29. Oktober 2016, Ballett Dortmund

Musik: Hans Abrahamsen, Louis Andriessen, Luciano Berio, Michael Gordon, David Lang und Péteris Vasks, Musikalische Leitung: Philipp Armbruster
Inszenierung und Choreographie: Xin Peng Wang
Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier, Lichtinstallation: Li Hui, Lichtdesign: Ralph Jürgens, Tobias Ehinger, Kostüme: Bernd Skodzig
Premiere: 29. Oktober 2016, Ballett Dortmund 

FAUST l – GEWISSEN!

Uraufführung: 16. März 2016, Ballett Dortmund

Musik: Henryk Mikolaj Górecki, Michael Daugherty, Bryce Dressner, Igor Wakhevitch, Super Flu, Rammstein, Musikalische Leitung: Philipp Armbruster
Inszenierung und Choreographie:
Xin Peng Wang
Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier, Bühnenbild: Frank Fellmann, Kostüme: Bernd Skodzig, Lichtdesign: Carlo Cerri, Video: Frank Vetter, Tondesign: Dirk Matschuk
Premiere: 13. Februar 2016, Ballett Dortmund

ZAUBERBERG

Uraufführung: 8.November 2014, Ballett Dortmund

Musik: Lepo Sumera
Musikalische Leitung: Monotori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann, Kostüme: Alexandra Schiess, Lichtdesign: Carlo Cerri
Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Uraufführung: 8.November 2014, Ballett Dortmund

ORPHEUS

Uraufführung: 18. Juli 2014, Fürth, Ballett Dortmund, Prague Philharmonia

Musik: Igor Strawinsky und Elemente aus der altchinesischen Ming-Zeit
Musikalische Leitung: Marek Šedivyý
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Kostüme: Alexandra Schiess,
Lichtdesign: Carlo Cerri
Koproduktion der internationalen Gluck Opern Festspiele und des Ballett Dortmund mit dem Prager Frühlingsfestival
Uraufführung: 18.07.2014, Stadttheater Fürth
Ballett Dortmund, Prague Philharmonia

GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD

Uraufführung: 22. Februar 2014,

Ballett Dortmund.

nach dem Volksstück von Ödön von Horváth
Musik: Johann Strauß und Alban Berg. Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Choreographie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann, Kostüme: Alexandra Schiess, Lichtdesign: Carlo Cerri
Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Uraufführung: 22. Februar 2014,
Ballett Dortmund. 

DER TRAUM DER ROTEN KAMMER

Chinesische Premiere: 25. Oktober 2013,

Hong Kong Ballet

Nach dem Roman „Hóng Lú Mèng“ von Cáo Xuqín
Musik: Michael Nyman,
Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann; Kostüme: Han Chunqi
Lichtdesign: Leo Cheung; Video: Piotr Gregorowicz; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Chinesische Premiere: 25. Oktober 2013, 
Hong Kong Ballet

LE SACRE DU PRINTEMPS

Premiere: 9. Mai 2013,

National Ballet of China, Beijing

Musik: Igor Strawinksy
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Gong Xun, Kostüme: Xin Peng Wang und He Xiao Xin, Lichtdesign: Carlo Cerri
Premiere: 9. Mai 2013,
National Ballet of China, Beijing

NO CONSTANCY

Premiere: 16. März 2013,

Ballett Dortmund

Musik: Michael Gordon, David Lang, Meredith Monk, Julia Wolfe
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Lichtdesign: HC Gilje, Kostüme: Rosa Ana Chanza Hernandez; Konzept, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 16. März 2013,
Ballett Dortmund

DER TRAUM DER ROTEN KAMMER

Premiere: 10. November 2012,

Ballett Dortmund

Nach dem Roman „Hóng Lú Mèng“ von Cáo Xuqín
Musik: Michael Nyman, Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann, Kostüme: Han Chunqi, Lichtdesign: Leo Cheung, Video: Piotr Gregorowicz; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 10. November 2012,
Ballett Dortmund

DORTMUND TANZT! -
HOMMAGE AN EINE STADT

Premiere: 7. Juli 2012,

Ballett Dortmund

Musik: Charles Valentin Alkan, Robert Ashley,
Ludwig van Beethoven, David Lang,
Peter I. Tschaikowsky
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüme: Rosa Ana Chanza Hernandez; 
Konzept, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 7. Juli 2012,
Ballett Dortmund

SCHWANENSEE (Neufassung 2012)

Premiere: 1. Mai 2012,

Ballett Dortmund

Musik: Peter I. Tschaikowsky, 
Musikalische Leitung: Jac van Steen
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Daniel Roman, Lichtdesign: Carlo Cerri, Dramaturgie der Neufassung: Christian Baier
Premiere: 1. Mai 2012,
Ballett Dortmund

FANTASIA

Premiere: 12. November 2011,

Ballett Dortmund

Nach dem Märchen „Fantasia - Erwache in deinem Traum“ von Christian Baier
Musik: Modest Mussorgsky
Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann, Kostüme: Elena Maria Amos; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 12. November 2011,
Ballett Dortmund

IDENTITIES

Premiere: 22. Juni 2011, Ballett Dortmund im

Ballettzentrum Westfalen

Nach dem Roman „L’identité“ von Milan Kundera
Musik: Franz Koglmann
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüme: Jula Reindell; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 22. Juni 2011,
Ballett Dortmund im Ballettzentrum Westfalen

MOZART (Neufassung 2010)

Premiere: 12. Dezember 2010,

Ballett Dortmund

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart, Michael Nyman
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan, 
Dramaturgie der Neufassung: Christian Baier
Premiere: 12. Dezember 2010,
Ballett Dortmund

H.A.M.L.E.T. - DIE GEBURT DES ZORNS

Premiere: 6. November 2010,

Ballett Dortmund

Musik: Arvo Pärt
Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Frank Fellmann, Kostüme: Alexandra Schiess, Lichtdesign: Leo Cheung; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 6. November 2010,
Ballett Dortmund

ELEMENT X

Premiere: 24. April 2010,

Ballett Dortmund im Harenberg City Center

Musik: David Bowie, Maurizio Cazzati, Pink Floyd, Joan La Barbara, Heinrich Ignaz Franz Biber u. a.
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüme: Ute Werner; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 24. April 2010,
Ballett Dortmund im Harenberg City Center

THE LAST FUTURE

Premiere: 20. Februar 2010,

Ballett Dortmund

Musik: Ludwig van Beethoven, Laurie Anderson, Joan Baez, Joe Cocker, Pink Floyd, Janis Joplin, Santana, Sinead O‘Connor, Lou Reed, Tom Waits, Wendy Carlos, The Who, u. a.
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Bernd Damovsky, Kostüme: Helena De Medeiros, Kostümbemalung: Uta Winkelsen, Lichtdesign: Leo Cheung, Video: Viktoria Coeln; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 20. Februar 2010,
Ballett Dortmund

TIBETIAN SWING

Premiere: 9. September 2009,

Ballett Dortmund

Musik: Bright Cheng
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 9. September 2009,
Ballett Dortmund

LE SACRE DU PRINTEMPS

Premiere: 7. Juni 2009,

Ballett Dortmund

Musik: Igor Strawinsky
Musikalische Leitung: Jac van Steen
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Hartmut Schorghofer; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 7. Juni 2009,
Ballett Dortmund

KRIEG UND FRIEDEN

Premiere: 8. November 2008,

Ballett Dortmund

Nach gleichnamigem Roman von Leo Tolstoi und dem Roman ,,Panzerschlacht“ von Christian Baier
Musik: Dimitri Schostakowitsch
Musikalische Leitung: Motonori Kobayashi
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Bernd Damovsky, Kostüme: Elke Walter; 
Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 8. November 2008,
Ballett Dortmund

DELIRIO AMOROSO

Premiere: 30. Mai 2008,

Ballett Dortmund

Musik: Georg Friedrich Händel
Musikalische Leitung: Granville Walker
Inszenierung: Sebastian Hirn, Xin Peng Wang
Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Franz Gronemeyer; Kostüme: Monika Staykova; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 30. Mai 2008,
Ballett Dortmund

ROMEO UND JULIA - DIE GEBURT DER SEHNSUCHT

Premiere: 27. Oktober 2007,

Ballett Dortmund

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Ralf Lange
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan, Lichtdesign: Detlef Plümmecke; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 27. Oktober 2007,
Ballett Dortmund

SERENADE

Premiere: 30. September 2007,

Ballett Dortmund

Musik: Leonard Bernstein
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 30. September 2007,
Ballett Dortmund

RAUM X

Premiere: 2. Juni 2007,

Ballett Dortmund im Harenberg City Center

Musik: David Morrow
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüme: Andrea Meyer; Konzept, Szenario, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 2. Juni 2007, Ballett Dortmund im
Harenberg City Center

WALZER

Premiere: 10. März 2007,

Ballett Dortmund

Musik: Johann Strauß, Sohn
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 10. März 2007,
Ballett Dortmund

MANON LESCAUT

Premiere: 27. Januar 2007,

Ballett Dortmund

Musik: Giacomo Puccini, bearbeitet von
Matthias Grimminger und Henning Hagedorn
Musikalische Leitung: Günter Wallner
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan; 
Dramaturgie: Christian Baier, Tobias Ehinger
Premiere: 27. Januar 2007,
Ballett Dortmund

MEIN BACH

Premiere: 11. November 2006,

Ballett Dortmund

Musik: Johann Sebastian Bach, David Morrow
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüme: Andrea Meyer, Konzept, Dramaturgie: Christian Baier
Premiere: 11. November 2006,
Ballett Dortmund

MOZART

Premiere: 12. Mai 2006,

Ballett Dortmund

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérome Kaplan; Dramaturgie: Oliver Binder, Sylvia Roth
Premiere: 12. Mai 2006,
Ballett Dortmund

DER NUSSKNACKER

Premiere: 10. Dezember 2005,

Ballett Dortmund

Musik: Peter I. Tschaikowsky
Bühne und Kostüme: Dorin Gal; Dramaturgie: Sylvia Roth
Premiere: 10. Dezember 2005,
Ballett Dortmund

DAS LIED VOM MEER

Premiere: 28. Mai 2005,

Ballett Dortmund

Musik: Johann Sebastian Bach, David Morrow
Bühne und Kostüme: Hans-Martin Scholder, Video: Ralph Goertz, Dramaturgie: Sylvia Roth
Premiere: 28. Mai 2005,
Ballett Dortmund

BOLERO

Premiere: 28. Mai 2005,

Ballett Dortmund

Musik: Maurice Ravel
Bühne und Kostüme: Hans-Martin Scholder, Dramaturgie: Sylvia Roth
Premiere: 28. Mai 2005,
Ballett Dortmund

SCHWANENSEE

Premiere: 7. Februar 2005,

Ballett Dortmund

Musik: Peter I. Tschaikowsky
Musikalische Leitung: Günter Wallner
Bühne und Kostüme: Hans-Martin Scholder
Premiere: 7. Februar 2005,
Ballett Dortmund

QUARTETT

Premiere: 22. Mai 2004,

Ballett Dortmund

Musik: Béla Bartok
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 22. Mai 2004,
Ballett Dortmund

SYMPHONIE CLASSIQUE

Premiere: 9. Mai 2004,

Ballett Dortmund

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Timor Oliver Chadik
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan, Dramaturgie: Oliver Binder
Premiere: 9. Mai 2004,
Ballett Dortmund

SYMPHONIE NR. 3

Premiere: 9. Mai 2004,

Ballett Dortmund

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Timor Oliver Chadik
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan, Dramaturgie: Oliver Binder
Premiere: 9. Mai 2004,
Ballett Dortmund

SYMPHONIE NR. 5

Premiere: 9. Mai 2004,

Ballett Dortmund

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Timor Oliver Chadik
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan, Dramaturgie: Oliver Binder
Premiere: 9. Mai 2004,
Ballett Dortmund

TAUSENDUNDEINE NACHT

Premiere: 16. Januar 2004,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Nikolai Rimsky-Korsakov
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 16. Januar 2004,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

ASCHENBRÖDEL

Premiere: 17. Januar 2003,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérome Kaplan
Premiere: 17. Januar 2003,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

SYNTHETIC

Premiere: 10. Mai 2003,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Björg
Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Helge Ullmann
Premiere: 10. Mai 2003,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

CARMINA BURANA

Premiere: 21. März 2003,

Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

Musik: Carl Orff
Musikalische Leitung: Liutauras Balciúnas
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Adomas Jacovskis, Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 21. März 2003,
Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

ZICKZACK

Premiere: 26. Februar 2003,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Johann Sebastian Bach, Les Tambour de Bronx
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 26. Februar 2003,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

IMAGINE

Premiere: 19. September 2002,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Music: John Lennon, Wolfgang Amadeus Mozart
Direction and Choreography: Xin Peng Wang
Stage and Costumes: Helge Ullmann
Premiere: September 19, 2002,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

DEATH AND FIRE/VIER LETZTE LIEDER

Premiere: 16. Mai 2002,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Tan Dun, Richard Strauss
Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 16. Mai 2002,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

THE WOOD NYMPH

Premiere: 26. April 2002,

Finnish National Ballet, Helsinki

Musik: Jean Sibelius
Musikalische Leitung: Kari Kropsu
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 26. April 2002,
Finnish National Ballet, Helsinki

PETRUSCHKA

Premiere: 22. März 2002,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Igor Strawinsky
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 22. März 2002,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

DER FEUERVOGEL

Premiere: 22. März 2002,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Musik: Igor Strawinsky
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérôme Kaplan
Premiere: 22. März 2002,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen

VIER JAHRESZEITEN

Premiere: 16. Februar 2002,

Südthüringisches Staatstheater Meiningen

Wiederaufnahme: 2. November 2002,

Ballett Dortmund

Musik: Antonio Vivaldi, Astor Piazolla
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Ausstattung: Helge Ullmann
Premiere: 16. Februar 2002,
Südthüringisches Staatstheater Meiningen
Wiederaufnahme: 2. November 2002,
Ballett Dortmund

DEATH AND FIRE

Premiere: 4. Oktober 2001,

Royal Ballet of Flanders, Antwerpen

Musik: Tan Dun
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne und Kostüme: Jérome Kaplan, Lichtdesign: Marc Stanley
Premiere: 4. Oktober 2001,
Royal Ballet of Flanders, Antwerpen

RAISE THE RED LANTERN (QI GANG CHEN)

Premiere: 2. Mai 2001,

National Ballet of China, Beijing

Musik: Qi Gang Cheng
Musikalische Leitung: Zhang Yi
Inszenierung: Zhang Yimou, Xin Peng Wang
Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Zeng Li, Kostüm: Jérôme Kaplan, Lichtdesign: Zhang Yimou
Premiere: 2. Mai 2001,
National Ballet of China, Beijing

LE SACRE DU PRINTEMPS

Premiere: 11. Juni 2000,

Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

Musik: Igor Strawinsky
Musikalische Leitung: Liutauras Balciúnas
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Adomas Jacovskis, Kostüm: Alelksandra Jacovskyté
Premiere: 11. Juni 2000,
Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

CONTRASTS

Premiere: 11. Juni 2000,

Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

Musik: Sergej Prokofiev
Musikalische Leitung: Liutauras Balcilinas
Inszenierung und Choreografie: Xin Peng Wang
Bühne: Adomas jacovskis, Kostüm: Aleksandra Jacovskyté
Premiere: 11. Juni 2000,
Lithuanian National Ballet Theatre, Vilnius

ADAGIO

Premiere: 7. September 1999,

Het Nationale Ballet, Amsterdam

Musik: Ludwig van Beethoven
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 7. September 1999,
Het Nationale Ballet, Amsterdam

CHAIRMAN DANCES

Premiere: 18. Juli 1998,

Semperoper, Dresden

Türkische Premiere: 9. August 2001

Devlet Opera ve Balesi, Ankara

Musik: John Adams
Musikalische Leitung: André Presser
Choreografie: Xin Peng Wang
Kostüm: Xin Peng Wang,
Lichtdesign: Jaak van de Velde
Premiere: 18. Juli 1998,
Semperoper, Dresden
Türkische Premiere: 9. August 2001,
Devlet Opera ve Balesi, Ankara

CENTURY STEP

Premiere: 13. Juli 1997,

The Asian Contemporary Dance Festival,

New York

Musik: Gyorgy Ligeti, Frank Zappa
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 13. Juli 1997,
The Asian Contemporary Dance Festival,
New York

RED POINT

Premiere: 5. Mai 1997,

National Ballet of China, Beijing

Musik: Cuijian
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 5. Mai 1997,
National Ballet of China, Beijing

BETWEEN US

Premiere: 8. Februar 1997,

Aalto Ballett, Essen

Musik: Laibach
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 8. Februar 1997,
Aalto Ballett, Essen

TRANSIENT-NESS

Premiere: 23. Juni 1996,

Aalto Ballett, Essen

Musik: Johann Sebastian Bach, Philip Glass, Axel Vent
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 23. Juni 1996,
Aalto Ballett, Essen

LOW VERSION

Premiere: 13. Mai 1996,

Modern Dance Festival, Universität Lautern

Musik: Bass Syndicate
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 13. Mai 1996,
Modern Dance Festival, Universität Lautern

FACING IN BETWEEN

Premiere: 25. Januar 1996,

Aalto Ballett, Essen

Musik: Abraham Daus, Paul Ben-Haim, Laibach
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 25. Januar 1996,
Aalto Ballett, Essen

LOOKING BACK

Premiere: 7. Mai 1994,

Aalto Ballett, Essen

Musik: Les Tambours de Bronx, Samuel Barber
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 7. Mai 1994,
Aalto Ballett, Essen

CONCERTO

Premiere: 8. Mai 1993,

Aalto Ballett, Essen

Musik: Maurice Ravel
Choreografie: Xin Peng Wang
Premiere: 8. Mai 1993,
Aalto Ballett, Essen

  • Rachmaninow, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

  • Rachmaninow, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

  • Tschaikowsky, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

  • Tschaikowsky, Lucia Lacarra & Marlon Dino, Foto: Bettina Stöß

  • Tschaikowsky, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

Rachmaninow, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

Rachmaninow, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

Tschaikowsky, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

Tschaikowsky, Lucia Lacarra & Marlon Dino, Foto: Bettina Stöß

Tschaikowsky, Ballett Dortmund, Foto: Bettina Stöß

Video
Dortmund, Ballett Dortmund